Camping Hund

Für diejenigen, die viel Zeit in der Natur verbringen, fragen Sie sich vielleicht, ob es eine gute Idee ist, Ihren Hund auf einen Campingausflug mitzunehmen. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Hunde mehr als glücklich wären, ein Abenteuer in der Wildnis mit Ihnen zu genießen.

Aber natürlich gibt es einige Dinge zu beachten, bevor Sie das Auto packen und zu Ihrem Campingplatz fahren, wenn Sie planen, Ihren vierbeinigen Freund mitzubringen. Hier sind einige Ideen, um Ihren Campingausflug sicher (und unterhaltsam) zu gestalten! mit Fido im Schlepptau.

1. Voraussichtlicher Plan

Wenn du einen Campingausflug für dich und deinen vierbeinigen Kumpel planst, solltest du darauf achten, ein paar wichtige Kästchen auf der To-Do-Liste anzukreuzen, bevor du losgehst. Zunächst einmal sollten Sie Ihren Campingplatz frühzeitig reservieren (besonders während der Hauptverkehrs- oder Urlaubszeiten) und die Tierrichtlinien und alle Regeln überprüfen, die für Hundebesucher gelten. Sie sollten auch eine Reiseroute planen, die Möglichkeiten beinhaltet, anzuhalten und Ihrem Hund zu erlauben, sich zu entlasten und ein wenig Bewegung zu bekommen.

2. Investieren Sie in das richtige Getriebe

Die meisten begeisterten Camper werden Ihnen sagen, dass die richtige Ausrüstung den Unterschied machen kann, und die gleiche Regel gilt für Ihren Hund Begleiter. Wenn Sie es noch nicht getan haben, sollten Sie vielleicht in hochwertige Ausrüstung für Ihren Hund investieren, die Ihnen helfen kann, einen erfolgreichen Campingausflug zu gewährleisten, egal ob es sich um ein robustes und richtig angepasstes Geschirr oder ein Set langlebiger Futter- und Wasserschüsseln handelt.

Die 8 besten Hundegeschirre für Wandern von 2022

3. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund einen Ausweis hat

Wie jedes andere Mal, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen – besonders für einen längeren Zeitraum wie eine Reise oder Urlaub – sollten Sie immer sicherstellen, dass das Halsband und die Mikrochip-Registrierung Ihres Hundes auf dem neuesten Stand sind. Während die meisten Hunde die Natur lieben, kann es für sie einfach sein, von all den Sehenswürdigkeiten und Gerüchen des Waldes überwältigt zu werden und zu wandern, um ein Eichhörnchen oder Kaninchen zu erkunden oder zu jagen.

Wenn du draußen im Wald bist, bekommst du vielleicht nicht immer den besten Mobilfunk. Daher solltest du vielleicht auch die Telefonnummer deines Tierarztes oder einen anderen Notfallkontakt auf einem Etikett am Halsband deines Hundes hinzufügen, falls du nicht sofort erreichbar bist.

Es gibt auch neue Technologien wie GPS-Hundetracker und Halsbänder, die Ihnen helfen können, Ihren Hund zu finden, wenn er neigt, weg zu wandern.

4. Besuch des Tierarztes

Apropos Tierarzt, es ist immer eine gute Idee, einen Termin zu vereinbaren, bevor Sie irgendeine Art von Reise mit Ihrem Hund beginnen. Du solltest sicherstellen, dass dein Hund über Impfungen auf dem Laufenden ist (besonders wenn der Campingplatz ihn für den Eintritt benötigt) und sicherstellen, dass dein Welpe keine gesundheitlichen Probleme hat, die es für ihn unsicher machen könnten, Camping zu gehen. Dein Tierarzt kann auch die Nägel deines Hundes trimmen, um zu verhindern, dass er im Freien an irgendetwas gefangen wird.

5. Vergessen Sie nicht das Essen

Es kann verlockend sein, dieses leckere Lagerfeuerfutter mit deinem Welpen zu teilen (besonders, wenn er dich mit sehnsüchtigen Augen anstarrt), aber du solltest versuchen, die Ernährung deines Hundes während deiner Reise so normal wie möglich zu halten, um Magenverstimmungen wie Durchfall oder Erbrechen zu verhindern – ganz zu schweigen von gefährlicheren Bedingungen wie Bauchspeicheldrüsenentzündung. Ein einfaches Stück gekochtes Huhn oder Fisch ohne Zusatz von Salz oder anderen Gewürzen ist wahrscheinlich in Ordnung, aber fette Trimmings und jedes andere ölige Futter können schädlich für Ihren Hund sein.

Es ist auch äußerst wichtig, dass Ihr Hund jederzeit Zugang zu frischem, sauberem Wasser hat und einen schattigen Ruhebereich hat – besonders wenn Sie in den Sommermonaten campen –, um Hitzeschlag zu vermeiden.Und wenn Sie denken, Sie können sich einfach auf einen Teich oder Bach verlassen, um Ihrem Hund ein erfrischendes Getränk zu geben, denken Sie noch einmal nach. Das Wasser kann Algen und/oder Parasiten enthalten, die für Hunde schädlich sein können.

Warnung

Seien Sie besonders vorsichtig mit Maiskolben und anderen Camping-Favoriten wie s’mores, da dieser Verzehr für Hunde tödlich sein kann – Maiskolben können lebensbedrohliche Darmverstopfungen verursachenwährend die Schokolade in jedem Lieblings-Lagerfeuer-Dessert giftig für Hunde ist.


6. Notfallvorräte mitbringen

Wenn Sie ein begeisterter Camper sind, enthält Ihr Rucksack wahrscheinlich bereits einige grundlegende Erste-Hilfe-Vorräte, von Bandagen für Schnitte und Kratzer bis hin zu Moleskin für blasige Füße. Aber wenn Sie Ihren Hund Camping bringen, sollten Sie sich auch auf alle Notfälle vorbereiten, die spezifisch für Hunde sein können.

Wenn dein Hund zum Beispiel bereits Medikamente einnimmt, solltest du sicherstellen, dass du diese mitbringst. Und wenn Sie eine Rasse haben, die besonders aktiv und energiereich ist, sollten Sie möglicherweise auch Vorräte wie Gaze, Reinigungsalkohol oder Wasserstoffperoxid oder chirurgisches Klebeband in Betracht ziehen, falls Sie körperliche Verletzungen haben. Andere potenzielle Notfallprodukte können antibiotische Salbe, Tierarztpapier oder Fußbalsam sein, um ihre Pfoten zu schützen.

Die 7 Best Dog Paw Balms von 2022

7. Wissen, wie man ruhig bleibt

Sie können alle Erste-Hilfe-Vorräte einpacken, die Sie jemals benötigen könnten, aber wenn Sie nicht wissen, wie Sie ruhig bleiben und in einer Notfallsituation reagieren können – und diese Vorräte tatsächlich angemessen verwenden – dann werden sie nicht besonders nützlich sein. Wenn Ihr Hund verletzt wurde, wird es entscheidend sein, so gleichmäßig wie möglich zu bleiben und die Situation sofort anzugehen, ob es ein Tierbiss ist oder Ihr Welpe Symptome von Hitzeschlag zeigt. Hunde sind sehr intuitiv und werden in der Lage sein, zu spüren, wenn Sie in Panik geraten, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie sich verhalten.

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Fähigkeiten im Notfall verbessert werden könnten, solltest du unbedingt in den örtlichen Outdoor-Geschäften nachsehen, ob sie Erste-Hilfe-Kurse in der Wildnis anbieten. Organisationen wie das Rote Kreuz – und sogar einige Gemeinschaftshochschulen – bieten auch Kurse an, die speziell auf Erste Hilfe für Ihren Hund ausgerichtet sind.

8. Achten Sie auf Wildtiere

Wenn Sie auf einen Campingausflug gehen, ist die Begegnung mit verschiedenen Tierarten im Wald selbstverständlich. Aber Sie wollen nicht unbedingt, dass Ihr Welpe Nase an Nase mit einem Stachelschwein oder Stinktier kommt, und Sie möchten definitiv vermeiden, dass Sie mit einem größeren, gefährlicheren Tier wie einem Bären, Wolf oder einer giftigen Schlange konfrontiert werden. Auch wenn Ihr Hund auf Ihrem eigenen Grundstück freie Zügel hat, sollten Sie diese lange Leine einpacken und sie nah beibehalten, um Verwicklungen mit Wildtieren zu vermeiden.

9. Bleiben Sie in der Nähe

Denken Sie neben einer langen Leine daran, dass Ihr Haustier während des Campings (oder während der Reise im Allgemeinen) niemals aus den Augen sein sollte. Dein Hund mag das Leben der Party zu Hause sein, aber könnte eine komplette Verhaltensänderung erleben und nervös, zurückgezogen oder sogar aggressiv werden, wenn er einer neuen Umgebung ausgesetzt ist. Machen Sie also niemals Annahmen darüber, wie Ihr Hund sich gegenüber anderen Menschen oder Tieren verhalten wird. Zu ihrer Sicherheit ist es am besten, Ihren Hund jederzeit in der Nähe zu haben, auch auf dem Campingplatz, im Auto und bei allen Outdoor-Aktivitäten.

10. Packen Sie die zusätzlichen Decken ein

Während es für Menschen leicht ist, sich nach einem Bad im See schnell abzutrocknen, sollten Sie, wenn Ihr Vierbeiner ein Schwimmenthusiast ist, sicher sein, genügend zusätzliche Handtücher und Decken zur Hand zu haben, um sie abzutrocknen (und sie warm zu halten, wenn die Temperatur in den Abendstunden sinkt). Handtücher und Lappen können auch in Notsituationen verwendet werden, und sie können sicherlich im Falle eines unerwarteten Regens nützlich sein.

Es ist auch eine gute Idee, eine Hunderettungsweste mitzunehmen, besonders wenn du vorhast, mit deinem Hund Kanu oder Kajak auf ein Gewässer zu fahren. Ihr Hund kann gut in einem Pool schwimmen, aber mit einem großen Gewässer, neuen Erfahrungen in dieser Umgebung und der Möglichkeit, kein nahes Ufer zu erreichen, wäre er sicherer, ein Schwimmgerät zu tragen.

Die 8 Best Dog Rettungswesten von 2022

11. Beat the Bugs

Wenn Ihr Hund nicht bereits monatlich Floh und Zecken vorbeugend einnimmt, ist jetzt definitiv die Zeit, einen Besuch bei Ihrem Tierarzt zu machen. Das Letzte, was Sie wollen, sind unerwünschte Reisende, die sich an Ihr Haustier heften. Dein Erste-Hilfe-Set hat wahrscheinlich bereits eine Pinzette, aber du solltest dir vielleicht auch ein Zeckenentfernungsgerät wie den Tick Twister schnappen, das dir helfen kann, eine Zecke von deinem Hund zu entfernen. Achten Sie auch darauf, sich darüber zu informieren, wie Sie Ihren Welpen richtig auf Zecken untersuchen können, und lernen Sie die Symptome einer durch Zecken übertragenen Krankheit.

12. Halten Sie sich an Ihre Routine

Ähnlich wie Kinder Verhaltensänderungen zeigen können, wenn ihr Zeitplan ist aus, Ihr Hund hat sich auch an eine bestimmte Routine gewöhnt und kann nicht gut darauf reagieren, dass es aus dem Gleichgewicht mit einem Wochenende- oder wochenlangen Campingausflug geworfen wird. Während einige Hunde entspannt und glücklich sind, mit dem Fluss zu gehen, andere vielleicht nicht, also solltest du versuchen, ihren regelmäßigen Fütterungs- und Spazierplan einzuhalten und nach Anzeichen von Stress in deinem Hund Ausschau zu halten, die Keuchen, Schrittlaufen oder sogar Zittern einschließen können. Sie können auch die Wettervorhersage beobachten und vermeiden, während der Ferien mit Feuerwerk wie Memorial Day oder 4th Juli Camping, wenn Ihr Hund Angst vor Gewittern oder Feuerwerk hat.

Es kann auch helfen, ihr bequemes Hundebett zu packen und vielleicht sogar ein vertrautes Spielzeug oder eine Decke mitzubringen, die alles ausreichen kann, damit sich Ihr Hund in einer neuen Umgebung für ein paar Nächte wohl fühlt.

Tipp

Üben Sie, vor Ihrem großen Campingausflug draußen zu schlafen: schlagen Sie ein Zelt auf und machen Sie es sich mit Ihrem Hund für ein oder zwei Nächte gemütlich.

Featured Video
Wenn du vermutest, dass dein Haustier krank ist, rufe sofort deinen Tierarzt an. Bei gesundheitlichen Fragen konsultieren Sie immer Ihren Tierarzt, da er Ihr Haustier untersucht hat, die Gesundheitsgeschichte des Haustieres kennt und die besten Empfehlungen für Ihr Haustier geben kann.
Artikelquellen
The Spruce Pets verwendet ausschließlich hochwertige Quellen, einschließlich peer-reviewed Studien, um die Fakten in unseren Artikeln zu untermauern. Lesen Sie unseren Redaktionsprozess, um mehr darüber zu erfahren, wie wir unsere Inhalte genau, zuverlässig und vertrauenswürdig überprüfen und halten.
  1. “Tischfutter Hunde sollten nicht essen”.  Helpline für Tiergifte, https://www.petpoisonhelpline.com/pet-safety-tips/is-table-food-poisonous-for-dogs/.

  2. Hamil, Dr. John A. “Hitzeschlag und Hitzeschlag bei Hunden”.  American Kennel Club Canine Health Foundation, 2016, https://www.akcchf.org/canine-health/your-dogs-health/caring-for-your-dog/heat-stroke-and-heat-exhaustion.html.

  3. “Können Hunde Mais essen?”.  American Kennel Club, 2021, https://www.akc.org/expert-advice/nutrition/can-dogs-eat-corn/.

  4. “Schokolade ist giftig für Hunde”.  Helpline für Tiergifte, https://www.petpoisonhelpline.com/pet-safety-tips/is-chocolate-poisonous-to-dogs/.


Share:

admin

Leave a Comment