Bretonische Stute und Fohlen weiden auf einem Feld
In diesem Artikel

  • Geschichte und Entstehung
  • Größe
  • Zucht und Verwendung
  • Farben und Markierungen
  • Eigenschaften
  • Ernährung und Ernährung
  • Gesundheit und Verhalten
  • Pflege
  • Bemerkenswerte Pferde
  • Bretonisch für Sie
  • Wie adoptieren oder kaufen
  • Weitere Pferde

Das bretonische Pferd mag kleiner sein als Ihr durchschnittlicher Entwurf, aber diese Rasse packt eine Tonne Kraft in dieses kleinere Paket.Bretons sind für alles geeignet, vom Autofahren bis zum Reiten, und die Rassen im Vergleich zu den drei Unterarten bieten viel Abwechslung und Vielseitigkeit.Die Bretonische ist eine schöne französische Rasse.

Profil der Rasse

Gewicht:1,250 bis 1,700 Pfund

Höhe:15 bis 16 Hände

Art des Aufbaus:Draft-Typ Körper mit kurzen, kräftigen Beinen

Best for:Landwirtschaftliche Arbeit und Autofahren

Die Lebenserwartung:25 Jahre

Bretonische Horse History and Origins

Das bretonische Pferd stammt aus den bretonischen Bergen Frankreichs, aber gerade wie die Pferde zuerst in der Gegend waren, bleibt ein Rätsel.Diese bretonischen Vorfahren wurden während der Kreuzzüge mit orientalischen Pferden gezüchtet, und sie erwiesen sich während des Mittelalters als begehrte Militärpferde.Der Einfluss anderer Rassen während der Kreuzzüge führte zur Entstehung verschiedener Bretonischer Rassen, einschließlich eines leichten Reitpferdes und eines schwereren Draft-Pferdetyps.Die Kreuzzüchtung setzte sich bis in die 1900er Jahre fort, und Arabian und Thoroughbred Blut wurde eingeführt, um eine andere Rasse zu schaffen.

Heute gibt es drei Rassenuntertypen und die Syndicat des Eleveurs de Cheval Breton reguliert die bretonische Rasse.Alle Rassenarten werden zusammen registriert und das offizielle Zuchtbuch ist seit 1951-Jahren für außerrassige Einflüsse gesperrt.Die Zucht konzentriert sich noch immer in Frankreich, da im Zuchtbuch nur Pferde aufgeführt sind, die in der Bretagne oder Loire-Atlantique geschäumt wurden.

Bretonische Pferdegröße

Bretonische Pferde gehören zu drei verschiedenen Rassentypen, die jeweils leicht unterschiedliche körperliche Eigenschaften haben.Die Corlay Breton ist eine kleinere Version der Rasse, die zwischen 14.3 und 15.1 Händen steht.Es hat Entwürfe, aber dank Arabian und Thoroughbred Kreuze, hat es auch eine kleinere Statur.

Der Postier Breton wird vom Hackney und dem englischen Norfolk Trotter beeinflusst.Er Durchschnittswert 15.1 Hände hoch und sein leichter Aufbau macht es zu einem großen Kutschpferd.

Der Heavy Draft Breton ist der größte Typ.Average between 15.2 and 16.2 hands high, it comfortable sol8217s;s beeinflusst von größeren Draft-Rassen wie den Ardennen und Percheron.Seine kürzeren Beine bedeuten, dass es, obwohl es im Kombibereich 8217t schrecklich groß ist, es im Bereich der Kombi2-17177stark ist.

Bretonische Stute und Fohlen weiden auf einem Feld vor dem Meer

Zucht und Verwendung

Die Züchtungspraktiken konzentrierten sich einmal in der Bretagne, doch gibt es Programme in ganz Frankreich (obwohl Pferde in bestimmten Regionen geboren werden müssen, um zur Registrierung zugelassen zu werden).Die Bretonische wurde auch exportiert und Sie können diese Rasse auf der ganzen Welt finden.

Dank der Existenz von mehreren Rassen Unterarten ist der Breton recht vielseitig.Diese Pferde werden immer noch für landwirtschaftliche Arbeit verwendet, aber die verschiedenen Rassentypen haben Vielseitigkeit hinzugefügt und Sie können finden, dass die Bretonier als Kutschpferd, Reitpferd und mehr arbeiten.

Farben und Markierungen

Traditionell haben bretonische Pferde Kastanienmäntel und flaxenfarbene Mähne und Schwänze.Andere Farben treten innerhalb der Rasse auf, obwohl, und Sie im Kombi.

Kastanie Bretonische Weide in einem Feld
Dunkle Kastanie Bretonisches Weiden in einem Feld
Kastanie Bretonisches Pferd im Fahrgurt

Einzigartige Merkmale des bretonischen Pferdes

Während sich viele Züchter auf die Züchtung größerer Zugpferde für mehr Stärke konzentriert haben, haben die Züchter der Bretonischen einen anderen Ansatz gewählt.Mit einem verstärkten Fokus auf die Erhaltung der Rasse 8217s Reinheit, Bretonische Pferde sind kleiner als viele ihrer Draft-Rasse Gegenstücke geblieben.Züchter haben daran gearbeitet, Pferde zu produzieren, die strengen Bedingungen standhalten und immer noch die Kraft eines traditionellen Zugpferdes liefern können.

Ernährung und Ernährung

Die Bretonische braucht eine Diät, die aus Futter- und Futterkonzentraten besteht, die ihren Kalorienbedarf decken können.Da Bretons deutlich mehr wiegen als Ihr durchschnittliches Reitpferd, werden sie täglich mehr Heu und Gras brauchen, um ihr Gewicht zu erhalten.Diese Anforderungen werden für Pferde in schwerer Arbeit zu erhöhen, so dass es in der Kombi-2-17;s wichtig, um sicherzustellen, dass Sie sich leisten können, diese Rasse zu ernähren.

Gemeinsame Gesundheits- und Verhaltensprobleme

Die Bretonischen sind von einigen gesundheitlichen Problemen bedroht, die sich häufig auf Pferde beziehen:

  • Equine Polysaccharid Storage Myopathie (EPSM):Pferde, die EPSM haben, können die Eigenschaften von Stärke und Zucker metabolisieren, was zu Muskelschwäche und Verschwendung führen kann.Diese Pferde haben oft Schwierigkeiten mit intensiver Bewegung.Während es eine Heilung für EPSM gibt, kann ein sorgfältiges Diät management dazu beitragen, die Symptome zu reduzieren.
  • Shivers:Dieser neuromuskuläre Zustand tritt häufig in der Zugrasse auf und verursacht eine ruckende oder zitternde Bewegung in den Hinterbeinen.Shivers ist oft chronisch, obwohl Massage und Bewegung kann etwas Erleichterung.
  • Kratzer:Bretonen haben eine bedeutende Federung auf ihren Beinen, die Feuchtigkeit und Schmutz auf die Haut binden kann, was zu Kratzern, eine Hauterkrankung führt.Gründliche, regelmäßige Pflege kann helfen, dies zu verhindern.

Pflege

Die Bretonischen profitieren von regelmäßiger Pflege.Currying kann dazu beitragen, Muskeln zu entspannen und unterstützt ein glänzendes, gesundes Fell.Die dicke Federung auf den Beinen erfordert viel Aufmerksamkeit, besonders bei schlammigen oder nassen Bedingungen.Wenn das Pferd angetrieben wird, kann das Andocken oder das Zöpfen des Schweifes dazu beitragen, dass es sich nicht in einen Gurt verwickelt.

Vorteile
  • Vielseitig mit drei Unterarten

  • Mächtiges, hartes Pferd

  • Kleinere und leichter zu bearbeiten als andere Entwürfe

Nachteile
  • Selten in den Vereinigten Staaten

  • Auf die Gesundheitsprobleme im Entwurf von Pferden

Champion und Celebrity Breton Horses

Die Bretonische ist eine recht seltene Rasse, vor allem in den Vereinigten Staaten.Während es 8217; t viele Champion und Berühmtheiten Bretonen gibt, hat die Rasse selbst eine reiche Geschichte, die bis zu den Kreuzzügen datiert, so dass es eine Ehre ist, jeden Breton persönlich zu treffen.

Ist das Bretonische Pferd für dich?

Die Bretonische ist eine vielseitige Rasse, und Sie können aus den drei Unterarten wählen, um ein Pferd zu finden, das die Kombi-821717 genau richtig für Ihre Bedürfnisse.Kräftig, hart und kleiner als viele andere Draft-Rassen, ist der Breton leicht zu arbeiten.Während höhere Rassen wie Clydesdales und Percherons einfach wegen ihrer Höhe schwer zu bewältigen sein können, macht die Höhe der Bretton-Nr.821717 es viel überschaubarer, vor allem für eine Person, die sich alleine umgibt.

Wie man ein bretonisches Pferd adoptiert oder kauft

Während es dort 82217;viele an dem bretonischen Pferd zu lieben, ist diese Rasse in den Vereinigten Staaten immer noch selten.Einige Personen existieren sicherlich, aber es wird selten sein, einen Bretoniker im Land zu finden.

Wenn du dein Herz auf diese Rasse gesetzt hast, dann wirst du wahrscheinlich Budget brauchen, um das Pferd aus Frankreich zu importieren.Die Transportkosten können von 3,000 bis $10,000 allein betragen, was den Preis Ihres neuen Pferdes erhöht.Don 8217t vergessen, auch für Ausgaben wie Quarantäne und Transport von der Quarantänestation zu Ihrer Scheune.

Weitere Pferde

Wenn Sie sich für ähnliche Rassen interessieren, überprüfen Sie:

  • Clydesdale
  • Percheron
  • Haflinger

Ansonsten können Sie sich andere beliebte Pferderassenprofile ansehen.


Tags:
Share:

admin

Leave a Comment