pepto bismol für Hunde

Pepto-Bismol ist eine beliebte Option für Menschen mit gastrointestinaler Störung.Viele Leute behalten es, weil es so effektiv ist.Wenn Ihr Hund Bauchprobleme hat, können Sie versucht sein, ein wenig Pepto-Bismol zu geben, um Erleichterung anzubieten.Leider ist das vielleicht eine schlechte Idee.Obwohl Pepto-Bismol manchmal Hunden verabreicht werden kann, sollte es mit Vorsicht angewendet werden.

Was ist Pepto-Bismol?

Pepto-Bismol ist ein Markenname, der den Wirkstoff enthältBismut-SubsalicylatNein.Es wird manchmal rosa Bismut genannt.Bismuth-Subsalicylat findet sich in anderen Marken wie Kaopectate, Bismatrol, Diotame und einigen Arten von Maalox und Mylanta.

Der Bismut-Subsalicylat ist ein bismutiges Salz der Salicylsäure.Das Arzneimittel hat antiemetische und entzündungshemmende Eigenschaften.Es wird bei Menschen angewendet, um Durchfall, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Sodbrennen zu behandeln.Medikamente, die Bismut-Subsalicylat enthalten, werden manchmal zur Behandlung von Durchfall bei Hunden verwendet, sollten jedoch mit Vorsicht angewendet werden.

Medikamente, die Bismut-Subsalicylat enthalten, sind als Suspension und in Tablett- oder Kapselform erhältlich.Pepto-Bismol Produkte sind rosa in Farbe.Viele generische Formen von Bismut-Subsalicylat sind auch rosa, aber einige sind weiß oder grün.

Ist Pepto-Bismol gut für Hunde?

Wenn unter Aufsicht eines Tierarztes gegeben, Pepto-Bismol kann helfen, Durchfall bei Hunden zu lindern.Es kann auch als Teil der Behandlung fürHelicobacterOP1600;bakterielle Infektionen bei Hunden.Mögliche Nebenwirkungen sind Verstopfung, schwarz gefärbte Hocker, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Blutungen und Toxizität.

Bismut-Subsalicylat wird als Salicylat angesehen.Aspirin oder Acetylsalicylsäure ist auch Salicylat.Obwohl diese beiden Medikamente verschiedene Mechanismen haben, können sie auch ähnliche toxische Auswirkungen auf Hunde haben.Salicylate können Magen-Darm-Reizungen, Geschwüre und Schäden an Leber und Nieren verursachen.Diese Medikamente können sehr gefährlich für Hunde sein, wenn sie falsch angewendet werden.

Bismuth subsalicylate Anwendung bei Hunden wird oft vermieden.Erstens können die Risiken des Medikaments die Vorteile überwiegen.Außerdem, Hunde oft nicht den Geschmack der Suspension und zögern, es zu schlucken.Außerdem verursacht Bismut-Subsalicylat den Stuhl schwarz in der Farbe, was es schwierig, Blutungen im GI-Trakt zu erkennen.Das gesammelte Blut im Stuhl hat ein schwarzes, spärliches Aussehen.

Pepto-Bismol kann manchmal von Tierärzten empfohlen werden, aber es gibt sicherere und wirksamere Medikamente zur Behandlung von Durchfall, Erbrechen und anderen gastrointestinalen Problemen.Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie Ihrem Hund Pepto-Bismol oder ähnliche Medikamente geben.

Warnung

Salicylate können giftig für Katzen sein.Nehmen Sie Katzen kein Bismut-Subsalicylat, Aspirin oder ein anderes Arzneimittel ein, das Salicylate enthält, es sei denn, es wird von einem Tierarzt ausdrücklich empfohlen.

Wie geben Sie Ihrem Hund Pepto-Bismol

Kontaktieren Sie Ihren Tierarzt, bevor Sie Ihrem Hund Pepto-Bismol oder andere Medikamente, die Bismut-Subsalicylat enthalten, geben.Ihr Tierarzt kann die Verwendung von Bismut-Subsalicylat genehmigen, wenn Sie ein Over-the-counter-Produkt verwenden müssen und nicht in das Büro des Tierarztes für eine bessere Option zu gelangen.

Pepto-Bismol Suspension sollte Ihrem Hund oral in der von Ihrem Tierarzt empfohlenen Dosis verabreicht werden.Geben Sie niemals mehr als empfohlen, da es Toxizität bei Ihrem Hund verursachen kann.Hunde müssen die Suspension einnehmen, da die Dosierung der Tabletten und Kapseln viel zu hoch ist.Achten Sie darauf, dass Sie die ursprüngliche Stärke Formel und nicht die ultra oder extra-Festigkeit Version verwenden.die Zutaten gut überprüfen;niemals Medikamente geben, die Xylitol enthalten, manchmal Birkenzucker genannt, da dies sehr giftig für Hunde ist.

Sie können Pepto-Bismol im Kühlschrank aufbewahren, um die Gaumenfreude zu erhöhen.Vor Gebrauch die Suspension gut schütteln.Eine allgemeine Dosierung bei Hunden ist ein Milliliter pro fünf Kilogramm (11 Pfund) des Körpergewichts dreimal täglich.Verwenden Sie das Arzneimittel nicht länger als zwei Tage, es sei denn, Ihr Tierarzt empfiehlt eine weitere Anwendung.Wenn Durchfall dauert zwei Tage, sollten Sie Ihren Hund zum Tierarzt für eine Untersuchung statt zu versuchen, Ihren Hund zu Hause zu behandeln.

Nehmen Sie kein Bismut-Subsalicylat an Hunde, die Steroide oder nichtsteroidale Antirheumatika einnehmen (häufig NSAIDs gehören Aspirin, Carprofen, Derakoxib, Piroxicam und Meloxicam).Wenn Ihr Hund andere Medikamente nimmt, sprechen Sie zuerst mit Ihrem Tierarzt über die ordnungsgemäße Verwendung und Timing von Bismut subsalicylat.Bismuth subsalicylat darf nicht bei Hunden mit Blutungsstörungen, trächtigen oder stillenden Hunden oder jungen Welpen verabreicht werden.Geben Sie dieses Medikament nicht an Hunde, die allergisch oder empfindlich gegen Aspirin oder andere Salicylate sind.

Pepto-Bismol Überdosis und Toxizität

Obwohl die meisten Hunde den Geschmack von Pepto-Bismol nicht mögen, ist es immer noch möglich für einige Hunde, das Produkt zu finden und zu viel davon zu verschlingen.Es ist auch möglich, aus Versehen zu viel für Ihre Hundefehler zu geben.Einige Hunde werden toxische Auswirkungen nach einer richtigen Dosis von Bismut-Subsalicylat erleben, aber eine Überdosierung ist wahrscheinlicher, Komplikationen verursachen.

Salicylat-Toxizität ist ernst.Es kann Erbrechen (möglicherweise mit Blut), Depression, Hyperthermie, innere Blutungen, Atembeschwerden, Zittern, Anfälle und Koma verursachen.Eine schwere Überdosis oder ein Mangel an geeigneter Behandlung kann zum Tod führen.Kontaktieren Sie sofort einen Tierarzt, wenn Sie vermuten, Ihr Hund hat zu viel Bismut-Subsalicylat eingenommen.Sie können angewiesen werden, Erbrechen auszulösen, wenn das Medikament kürzlich eingenommen wurde.Niemals Erbrechen herbeiführen, es sei denn, es wird von einem Tierarzt angewiesen.

Die erste Behandlung der Salicylattoxizität kann Magenspülung, orale Verabreichung von Aktivkohle zur Aufnahme von Toxinen und intravenöse Flüssigkeiten umfassen.Hunde werden oft Labortests benötigen, um toxische Wirkungen und Krankenhausaufenthalt zu bewerten, so dass sie behandelt und genau überwacht werden können.Je nach Fall können weitere Medikamente erforderlich sein.Die meisten Hunde werden sich vollständig erholen, wenn Toxizität früh genug gefangen wird und der Hund erhält medizinische Versorgung.

Quellen der Artikel
Die Spruce Haustiere verwenden nur hochwertige Quellen, einschließlich Peer-Review-Studien, um die Fakten in unseren Artikeln zu unterstützen.Lesen Sie unseren redaktionellen Prozess, um mehr darüber zu erfahren, wie wir unsere Inhalte genau, zuverlässig und vertrauenswürdig überprüfen.
  1. Alltagsgegenstände sind giftig für Haustiere.Helpline für Haustiere.

  2. Plumb’s Veterinary Drug Handbook, 7th Edition.Donald C.Plumb, Pharm.D.


Share:

admin

Leave a Comment