Trauriger brauner Hund, der auf dem Boden liegt

Für einige Menschen ist es offensichtlich, dass, wenn die Zeiten finanziell hart sind, es nicht die beste Zeit ist, ein Haustier zu adoptieren oder zu kaufen.Das alte Sprichwort scheint zu sein: Wenn Sie sich kein Haustier (oder Haustiere) leisten können, haben Sie sie nicht!Aber wie die meisten Tierfreunde wissen, ist es nicht immer so einfach.

Haustiere sind seit Jahren Teil unseres Lebens und unserer Familien, und schwierige finanzielle Situationen können in einem Augenblick entstehen. Wie können wir annehmen, dass jemand kein Haustier haben sollte, nur weil er finanziell in einer angespannten Lage ist?

In anderen Situationen ist ein Haustier obdachlos, verletzt oder aus irgendeinem Grund eingeschleust zu werden, und Menschen adoptieren und pflegen diese Tiere – ob sie sich das sofort leisten können oder nicht.Probleme entstehen, wenn dies ein chronisches Vorkommen ist, aber es lohnt sich darauf hinzuweisen, dass es Situationen gibt, in denen „unschuldige“ Menschen sich in einer Situation befinden, in der das Geld knapp ist und ihr Haustier krank ist.

Es handelt sich um ein bekanntes Thema in der Veterinärmedizin.Manchmal gehen die Leute davon aus, dass Tierärzte diejenigen behandeln sollten, die sich keine medizinische Behandlung leisten können, ohne Kosten, da „Tierärzte kümmern sich um Tiere.“ Wahre Tierärzte kümmern sich um Tiere.Tierärzte lieben Tiere.Die medizinische Versorgung, das Veterinäramt und die Personalaufwendungen, die Versicherungsgebühren und die normalen Ausgaben für die Durchführung einer Praxis ergeben sich jedoch aus, und es ist schwierig, wenn die Tierärzte um kostenlose Dienstleistungen und Lieferungen gebeten werden.

Was kann man also tun?Der Zweck dieses Artikels ist es, Ideen zu bieten, wie man vorbereitet ist und was man in finanziell schwierigen Zeiten macht, wenn ein Haustier krank ist.

Seien Sie vorbereitet

Ihr Tierarzt und die Dienstleistungen, die er bietet, kennen zu lernen, ist der erste Anfang.Wenn Sie Antworten auf die folgenden Fragen finden, wissen Sie, was Sie erwarten und planen können:

  • Wie sieht die Zahlungspolitik aus?
  • Gibt es Zahlungspläne?
  • Hat Ihr Tierarzt Notfallstunden in der Praxis angeboten?
  • Wenn nicht, wo würden Sie zur Nothilfe und zur Nachtversorgung verwiesen?
  • Wie sieht die Zahlungspolitik aus?

Eine weitere Möglichkeit, vorbereitet zu werden, ist die Erforschung der verschiedenen Krankenversicherungs – und Pflegepläne.Diese werden von verschiedenen Versicherungsgesellschaften angeboten, und einige veterinärmedizinische Praktiken bieten auch gesundheitsbezogene Arten von Plänen.

Wenn Sie Hilfe brauchen

Das Web ist eine große Informationsquelle, aber es ist nicht der Ort, um eine Heilung oder „Antwort“ online für ein krankes Haustier zu finden.Ein krankes Haustier muss so schnell wie möglich untersucht und behandelt werden.

Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken, ist es immer am besten, Ihren Tierarzt zuerst anrufen und erklären Sie die Situation.Ihr Tierarzt kann den Zustand Ihres Tieres beurteilen und jede Beratung /Hilfe anbieten, wie die Situation es rechtfertigt.

Darüber hinaus verfügen einige veterinärmedizinische Verfahren über einen „Notfallfonds“ für Personen, die sofort Hilfe benötigen.

Hier sind noch ein paar Ideen, wenn Ihr Haustier krank ist und Sie in einer finanziellen Bindung sind:

  • Rufen Sie Ihre lokale humane Gesellschaft oder Tierheim – sie können reduzierte Kosten Veterinärpflege oder Gutscheine zu verwenden bei Ihrem lokalen Tierarzt.
  • Fragen Sie Ihren Tierarzt, wenn es irgendwelche Optionen für den Handel Arbeit oder Dienstleistungen, die Sie in der Lage zu bieten.
  • Verschiedene Hilfsorganisationen für Tiere, wie z.B. im Bereich der Personenbeförderung im Bereich der Personenbeförderung im Bereich der Personenbeförderung,IMOM im Bereich der Personenbeförderung.Schauen Sie sich lokale Ressourcen in Ihrer Gemeinde an — Ihr Tierarzt kann in der Lage sein, Beratung über lokale Ressourcen zu bieten, auch.
  • Die Veterinärschulen werden manchmal einzigartige Fälle als Lerninstrument übernehmen.
  • Machen Sie einen Sparplan.Das muss nicht ein großer Betrag sein, aber ein bisschen Geld, das „nur für den Fall“ versteckt ist, kann ein guter Notfallpuffer sein.Es ist leicht, unsere Haustiere zu betrachten und anzunehmen, sie werden immer gesund und lebendig sein, aber die Dinge können sich manchmal schnell ändern, und ein finanzieller Plan wird besser sein, als überrascht zu werden.
  • Last but not least, überprüfen Sie bei Freunden und Familie ein mögliches kurzfristiges Darlehen im Falle eines lebensbedrohlichen Notfalls.
Illustration der Art und Weise der Bezahlung von Veterinärrechnungen

Wenn Sie im Bereich der Mittelum1600sind;nichtIn einer finanziell schwierigen Situation wird die Spende von Mitteln an Ihre Lieblings -Tierschutzorganisation oder sogar an die Notaufnahme Ihres Tierarztes zukünftigen Tieren helfen.Dies ist ein wunderbares Denkmal für die Haustiere, die einen Unterschied in unserem Leben gemacht haben.


Share:

admin

Leave a Comment