Hund im Wintermantel draußen im Schnee

Da die Temperaturen sinken, können sich Hundeeltern fragen, ob ihre Hunde Wintermäntel benötigen, um während der kalten Jahreszeit sicher und warm zu bleiben. Nicht alle Hunde brauchen einen Wintermantel, und in einigen Fällen, kann die zusätzliche Schicht der Wärme tatsächlich mehr schaden als gut. Jedoch, unter den richtigen Bedingungen, können die meisten Hunde von einer zusätzlichen Schicht des Schutzes vor den Elementen profitieren. Finden Sie unten heraus, wann es sicher und notwendig ist, um einen Wintermantel auf Ihren Hund zu legen.

Warum kaufen die Leute Wintermäntel für ihre Hunde?

Manchmal ist die Entscheidung, einem Hund einen Wintermantel anzulegen, rein emotional. Wenn Sie Ihren Hund unter kalten Temperaturen laufen lassen, kann es emotional anstrengend sein, weil Sie sich um Ihren Hund sorgen. Da die meisten Hunde Zeit brauchen, um in s Bad zu gehen und überschüssige Energie freizugeben, ist es kein Wunder, dass Hundebesitzer einen eher sicheren, als-bedauerlichen Ansatz wählen würden.

Manchmal kann die Entscheidung von der Mode bestimmt werden. In 2019 berichtete die American Pet Products Association, dass $16.01 Milliarden im letzten Jahr für Heimtierbekleidung sowie Kragen, Leinen, Spielzeug und Haustechnikprodukte sieben Prozent des Vorjahres ausgegeben wurden.Während jüngere Generationen von Haustierbesitzern zu Haustiereltern übergehen, bewegt sich die Heimtierindustrie zu einem “humanistischen Ansatz”, was dazu führt, dass Marken Designerprodukte für Haustiere anbieten, einschließlich einer größeren Auswahl an Kleidungsmöglichkeiten für Hunde.

Verwenden Sie diese Tipps, um Ihren Hund sicher und warm im Winter zu halten

Sollten Sie einen Wintermantel auf einen Hund legen?

Viele Faktoren kommen ins Spiel, wenn Sie entscheiden, ob Sie einen Wintermantel auf Ihren Hund legen oder nicht. Es ist wichtig, die Windkühlung zu berücksichtigen, ob Ihr Hund nass werden konnte oder nicht, und wie sonnig es ist, bevor Sie Ihren Hund draußen zu nehmen. Wenn Sie im Zweifel sind, spielen Sie vorsichtig. Du kannst immer den Mantel ausziehen, wenn dein Hund zu warm wird. Immer, wenn du in der Kälte bist und deinen Hund zittern siehst, wie er nach Wärme sucht, hinkt, langsamer wird, oder in irgendeiner Weise ängstlich oder bedrängt ist, ist es Zeit, in s Haus zu gehen.

Das Alter, der Gesundheitszustand und die Anpassung an kalte Temperaturen sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Ältere, sehr junge und kranke Hunde können Schwierigkeiten haben, sich auch unter milden Bedingungen warm zu halten, während ein gesunder erwachsener Hund, der an die Kälte gewöhnt ist, auch wenn es sehr kühl ist, recht glücklich sein kann.

Welche Hunde brauchen einen Wintermantel?

Kleine Hunde haben relativ mehr Oberfläche, durch die Wärme zu verlieren als große Hunde, so alle anderen Dinge gleich, kleinere Hunde profitieren von Mänteln bei höheren Temperaturen als größere Hunde. Einige Rassen, die diese Gruppe passen sind Chihuahuas, Spielzeugterrier, und Miniature Pinscher. Körperfett hilft, die Hitze zu halten, so dass ein dünner Hund, wie ein Whippet oder Greyhound, oft einen Mantel mehr als einen übergewichtigen Hund zu schätzen wissen. Hunde mit sehr dünnem Fell kann ganz leicht kalt werden, so sind sie typischerweise gute Anwärter für einen Wintermantel.

Andererseits benötigen große Hunde mit langen oder dicken Haaren, die ihre eigenen dicken Doppelmäntel haben, selten einen Wintermantel. Tatsächlich kann sein Gewicht tatsächlich die natürlichen isolierenden Eigenschaften des Hundefells reduzieren. Dunkles Fell absorbiert auch mehr Hitze von der Sonne als helles Fell. Aktivität erzeugt viel Hitze, so dass jeder Hund wärmer sein wird, wenn sie herumlaufen und ruhig sitzen. Die folgenden Hunde selten (wennniemalsSie sollten wegen ihrer Größe und ihres langen oder dichten Pelzes einen Wintermantel tragen:

  • Huskies
  • Neufundländer
  • Chow Chows
  • Pommern
  • Komondoren
  • Havanes
  • Berner Berghund
  • Bearded Collie
  • Große Pyrenäen

Vor der Wahl (oder nicht) legen Sie einen Wintermantel auf Ihren Hund, fragen Sie Ihren Tierarzt um Rat speziell für Ihren Hund.

Wie man einen Wintermantel für einen Hund wählt

Sobald Sie festgestellt haben, dass Ihr Hund könnte einen Wintermantel-und bekam Genehmigung von Ihrem Tierarzt-Sie müssen entscheiden, welche Art von Mantel Ihr Hund braucht. Erstens, betrachten Sie die Art des Materials, das Ihr Hundemantel haben sollte. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach Empfehlungen zu Materialien, die mit dem Pelzmantel Ihres Hundes kompatibel sind.

Warnung

Bestimmte Stoffe können bei einigen Hunden allergische Reaktionen hervorrufen. Achten Sie auf wiederholten Juckreiz, Niesen, Nesselsucht, Schwellungen von Gesicht, Ohren, Lippen, Augenlider oder Ohrenklappen, rote und entzündete Haut, Durchfall und/oder Erbrechen.

Denken Sie auch daran, Ihren Hund zu messen, bevor Sie einen Wintermantel kaufen, da die Größe von Ihrem bestimmten Hund abhängig ist. Verwenden Sie ein Tape-Maß, um die Messungen Ihres Hundes, die helfen, festzustellen, ob ein bestimmtes Kleidungsstück passt. Sie möchten sicher sein, dass der Mantel, den Sie wählen, nicht zu eng ist, lose genug, um auf den Boden zu ziehen oder von Ihrem Hund fallen, oder verhindert, dass Ihr Hund sich normal bewegt.

Die 6-besten Hundejacken

Kleines Mädchen im Winter mit ihrem Hund
Featured Video
Quellen der Artikel
Die Spruce Haustiere verwenden nur hochwertige Quellen, einschließlich Peer-Review-Studien, um die Fakten in unseren Artikeln zu unterstützen. Lesen Sie unseren redaktionellen Prozess, um mehr darüber zu erfahren, wie wir unsere Inhalte genau, zuverlässig und vertrauenswürdig überprüfen.
  1. “Amerikaner geben mehr Geld für Haustiere als jemals zuvor aus: $72 Billion”,Amerikanische Produkte. orgN.p., n.d. Web.


Tags:
Share:

admin

Leave a Comment