Hund legt sich nieder

Blei ist eine gefährliche Substanz, die, wenn eingenommen von Hunden kann eine Vielzahl von schweren Folgen einschließlich Anämie, Magen-Darm-Störungen, Lethargie und Anorexie, und Verhaltensänderungen verursachen.Während selten, Bleivergiftung kann behandelt werden, wenn schnell diagnostiziert und sorgfältig behandelt werden.

Was ist Bleivergiftung?

Blei, eine toxische Substanz, die mit Farbe aus älteren Häusern allgegenwärtig geworden ist, ist ein Metall mit vielen Eigenschaften.Obwohl sie nicht so häufig in Produkten verwendet wird, wie sie zu einer Vielzahl von Haushaltserzeugnissen in den frühen Teil des 20tim Untergeschoss 160;Jhd.

Wenn oral eingenommen Blei ist am gefährlichsten für Hunde, aber es ist auch in der Lage, durch den Kontakt mit der Haut aufgenommen oder inhaliert werden.Welpen und jüngere Hunde können anfällig für die Untersuchung durch Lecken und Beißen neue Objekte können besonders anfällig für Bleivergiftung sein.Wenn auf einem älteren Haus gebaut wird, kann es Schichten alter Bleifarbe und Blei geben, die Gips enthalten.Neugierige Welpen können ihre Neugier bekommen das Beste von ihnen und versehentlich Blei durch Kauen von Trümmern in der Nähe der Renovierung verbrauchen.Während Farbe die häufigste und bekannteste Bleivergiftung ist, kann sie auch in Spielzeug, Batterien, Golfbälle, Munition, Lötstoffen, Angelsinkern und Keramikglasuren gefunden werden.

Anzeichen von Bleivergiftung

Die Symptome einer Bleivergiftung können in der Regel in der Schwebe auftreten: plötzliches Erbrechen, Durchfall, Lethargie und verminderter Appetit.Diese Anzeichen können akut sein oder je nach Expositionsgrad langsamer beobachtet werden.Neurologische Anzeichen sind das Gehen unkoordiniert (Ataxie), Krampfanfälle, Tremors,“(OP-160;und andere plötzliche Verhaltensänderungen wie Verstecken und Aggression.

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Lethargie
  • Weniger Appetit.
  • Ataxie (Wandern unkoordiniert)
  • Krampfanfälle
  • Zittern
  • Beschwerden am Bauch

Ursachen von Bleivergiftung

Meistens wird ein Hund Bleipartikel durch Kauen oder Lecken eines Bleibestandes zu sich nehmen.Haustiere, die auf alten Baustellen herumlaufen, könnten auch Blei ausgesetzt werden und Bleipartikel durch Pflege zu einem späteren Zeitpunkt einnehmen.Wenn Blei in den Körper gelangt, wird es in erster Linie vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen und Welpen haben eine erhöhte Absorptionsrate im Vergleich zu erwachsenen Hunden.Die Säure des Magens verändert das Blei und erhöht seine Absorption noch weiter.

Diagnose von Bleivergiftung

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Haustier eine Blei verbraucht hat „(8211; mit Artikel enthalten, bringen Sie Ihren Hund in die nächste tierärztliche Notaufnahme.Die medizinische Versorgung und Krankenhausaufenthalt Ihr Haustier würde in einer 24-Stunden-Einrichtung durchgeführt werden müssen.In ein Notfallkrankenhaus zu gehen wäre der schnellste Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier behandelt wird, wie dies nicht eine häufige Vergiftung Ihre regelmäßige, primäre Versorgung Tierarzt sehen würde.

Der größte Teil, um Ihrem Tierarzt zu helfen, festzustellen, warum Ihr Haustier ist krank handelt, gibt eine detaillierte Menge, was Ihr Haustier ausgesetzt wurde.Die Erwähnung, ob Sie kürzlich renoviert haben, kann ein kritisches Detail sein, um festzustellen, ob Ihr Haustier Bleiexposition hatte.Der Tierarzt beginnt mit einer körperlichen Untersuchung und paart sie mit der Vorgeschichte.Ein positiver Aspekt von Blei ist, dass ein Metall, es kann auf dem Röntgenbild visualisiert werden, wenn ein Haustier ein solides Objekt wie ein Angelsinker verbraucht.

Wenn Sie wissen, dass Ihr Haustier Bleipartikel aufgenommen hat, wird Ihr Tierarzt eine Vermittlung geben, die Ihr Haustier zum Erbrechen bringen wird.Wenn Sie einen Hund haben, der jemals zu viel Schokolade gegessen hat und in das Tierkrankenhaus eingeliefert werden musste, werden Sie sich erinnern, dass sie Ihrem Haustier eine Kohlelösung oral gegeben haben, um Pralinen-Toxin, Theobromin, zu binden.

Selbst wenn das Bleiobjekt entfernt wird Ihr Haustier wird immer noch unterstützende Pflege, die typischerweise würde gehören Flüssigkeiten, Anti-Übelkeit und Anti-Erbrechen Medikamente, und Muskelrelaxantien oder Anti-Beschlagnahme Medikamente.Chelating Medikamente und einige Antazida können helfen, das Metall im Körper binden, so dass die Toxizität nicht zu erhöhen.Diese Medikamente werden in der Regel in einem Notfall-veterinärmedizinischen Krankenhaus-Einstellung verwendet und müssen sehr sorgfältig verwendet werden.“;Der Tierarzt kann spezifische Labortests bestellen, die die Konzentration des Bleis im Blut betrachten, aber diese Tests werden in der Regel nicht im Krankenhaus durchgeführt und müssen zu einem externen Labor geschickt werden.

Eine ehrenwerte Erwähnung, um die Gefahren von Blei zu klären erstreckt sich auf Hunde, die Wildtiere essen, die mit Schrotflinten erschossen worden waren.Wenn Sie einen aktiven Hund haben, der dort umherwandert, wo Jäger gewesen sind, sollten Sie immer vorsichtig sein, wenn Ihr Welpe beginnt, eine frisch aufgefundene Leiche zu kauen.Wenn man diese Schrotflinten schluckt, kann man auch ein Haustier vergiften.

Letztlich ist der beste Weg, einen Notfall mit Bleivergiftung anzugehen, proaktiv zu sein und zu wissen, in welche Materialien Ihr Welpe gelangen kann.Es ist nicht nur sicherer für alle Haustiere, aber da Blei ein so bekanntes Toxin ist, müssen die Tierhalter wissen, was in ihrem eigenen Haus sein kann.


Share:

admin

Leave a Comment